Michaela Wenig beendet Karriere

Michaele Wenig (Foto DSV)

Unser Mitglied Michaela Wenig beendet ihre Karriere. Das Speedteam der deutschen Ski-alpin-Frauen schrumpft weiter: Die 28-jährige Michaela Wenig verkündete überraschend aus gesundheitlichen Gründen ihr Karriereende. „Ich sage DANKE & SERVUS!“ Kurz und knackig hat sich Skirennläuferin Michaela Wenig vom aktiven Skisport verabschiedet. Die 28-jährige Speedfahrerin vom SC Lenggries hat in den sozialen Netzwerken ihren Rücktritt verkündet. Der Deutsche Skiverband (DSV) nannte gesundheitliche Probleme als Gründe für den Rücktritt. Seit einer Hüftoperation im Frühjahr 2019 suchte Wenig vergeblich den Anschluss an die Weltspitze.

Skifahren mit Action

WINTER // A SKI FREERIDE SHORTFILM PART 2

Trotz ausgefallener Saison gibt es wieder ein paar Impressionen des Videoteams Simon Koslowski, Louis Hofbauer, Simon Schober, Leopold Liesmann, Patrik Stumpf und Bene Beinhofer. Viel Spaß beim Zuschauen.

STAYIN‘ ALIVE // Fail Video

Vereinstraining jetzt möglich

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat mit Mittwoch, den 17.03., für die Regierungsbezirke Oberbayern und Schwaben und die zuständigen örtlichen Landratsämter die Möglichkeit eines vereinsbezogenen Kindertrainings an Skiliften in festgelegten Trainingszentren geschaffen: Ausnahmegenehmigungen dafür können durch die Landratsämter erteilt werden.

„Vereinstraining jetzt möglich“ weiterlesen

Training am Weltcuphang beginnt

Resi Stiegler

Nach 4 Tagen der maschinellen Beschneiung und Präparierungsarbeiten ist der Weltcuphang startbereit. Unter strengen Auflagen der 10. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (Teil 3, Paragraph 10) können ab 13. Januar 2021 Trainingseinheiten am Weltcuphang in Abstimmung des DSV und der Bayerischen Landesregierung stattfinden. Nur Mitglieder der Landes- und Bundeskader dürfen an dem Schneetraining teilnehmen. Der Lift ist nur während der Trainingseinheiten geöffnet und darf nicht von der Öffentlichkeit genutzt werden.